Tipps fuer Kanadareisende...


Ihr wolltet schon immer wissen wo man in Toronto die besten Burger essen kann oder was einen erwartet wenn man in Kanada ein Bier kaufen moechte? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir wollen hier ein Sammelsurium an Tips und Tricks fuer eine eventuell anstehende Reise nach Kanada, anhand unserer persoenlichen Erfahrungen, zum Besten geben.

KANADA IM ALLGEMEINEN

Visum beantragen (Work and Travel)
Die Kanadische Botschaft in Berlin vergibt fuer das folgende Jahr immer nur eine begrenste Anzahl an Work and Travel Visen, fuer die man sich rechtzeitig bewerben moechte. Meistens kann man die Unterlagen fuer die Bewerbung gegen Ende November von deren Internetseite herunterladen. 2-3 Wochen spaeter solltet ihr dann die Unterlagen bekommen. Gegen Februar sind dann auch meistens alle Visen aufgebraucht. Also auch wenn ihr spaeter nach Kanada wollt muesst ihr euch sehr frueh darum kuemmern.

Einreise
Die Einreise nach Kanada ist recht unkompliziert. Am kanadischen Flughafen nach Wahl angekommen reiht ihr euch nach dem Zoll in die Immigrant Schlange ein, zeigt nach Aufruf euren Zettel der Botschaft gebt eine Adresse an wo ihr die erste Nacht schlaft und kriegt euer Visum in den Pass getackert. Das wars!

Internetzugang
Kostenlosen Internetzugang findet man in (fast) allen Public Librarys in Kanada. Bei manchen ist jedoch leider eine ID vorrausgesetzt. Jedoch findet man in einigen Staedten dort auch auf 15 Minuten beschraenkte Express
Zugaenge.
Fuer diejenigen die einen Laptop mit sich fuehren sollte es kein Problem sein in den Staedten Kanadas auf
kostenfreies Internet zu stossen, da jeder Starbucks, Second Cup und Public Library Free WLAN Access anbietet.

Tim Horton's
Ueberall im ganzen Land gibt es eine grosse Lebensmittelkette namens Tim Horton"s. Benannt nach einem
ehemaligen Eishockeyspieler, findet man dort eine grosse Auswahl an Suessspeisen, wie Muffins und Donuts,
zu einem sehr sehr guenstigen Preis. Wer also mal eben schnell einen wirklich guten Kaffee trinken moechten
und dazu noch etwas suesses braucht ist hier sehr gut aufgehoben. Denn es muss nicht immer Starbucks sein!

Bier kaufen
Ums mal ganz konkret zu sagen: Bier trinken und kaufen in Kanada ist etwas umstaendlich und auch etwas   teuer. Fangen wir mal mit dem ersteren Problem an. Wie komme ich an mein Bier? Leider kann man, da durch den Staat kontrolliert, sein Bier nicht im naechsten Supermarkt kaufen, sondern muss zu einem der zahlreich vorhandenen "The Beer Stores" (Ontario) oder NSLC (Nova Scotia). Darueber haben wir schon einmal hier berichtet. Zur Info: Das unserer Meinung nach beste und guenstigste Bier kostet ca 2,60$ die Dose. Eine erfreuliche Ausnahme bildet zu diesem Thema uebrigens die Provinz Quebec. Hier kann man Bier und Alkohol auch im Supermarkt erwerben. Und natuerlich gibt es noch die Moeglichkeit, wie in Deutschland auch, die Moeglichkeit sein Bier im naechsten Pub zu kaufen, wobei hier die Preise im Durchschnitt bei ca 5$ fuer den Pint und 16$ fuer den Pitcher liegen.

Andere Alkoholika
Gibts, bis auf die Provinz Quebec, natuerlich auch nur in dafuer vorgesehenen Laeden. Also Augen auf beim Alkohol kauf... Das Alter fuer Alkoholkonsum liegt uebrigens bei 19 (Quebec 18) Jahren.

Als Fussgaenger im Strassenverkehr
Auch als Fussgaenger muss man sich an ein paar Neuerungen gewoehnen. Die Fussgaengerampeln sind hier nicht rot und gruen wie gewohnt, sondern rot und weiss. Sobald die Ampel auf das gruen Signal schaltet laeuft ein sichtbarer Countdown fuer die Fussgaenger ab. Man sollte sich also besser beeilen. Falls an einer Strasse keine Fussgaengerampel vorhanden ist, einfach vorsichtig schauen und die Strasse ueberqueren. Die meisten Autofahrer sind sehr zuvorkommend und werden rechtzeitig anhalten und sie ueberqueren lassen, auch wenn sie nur an der Strassenecke stehen.

Nach Deutschland telefonieren
Telefonieren muss nicht immer teuer sein. Dafuer gibts sogenannte International Calling Cards. Nach unseren eigenen Erfahrungen ist die Karte Vox global recht interessant und funktioniert auch von jedem beliebigen Telefon. Diese gibts mit einem Guthaben von 5, 10 oder 20$, wobei eine 5$ Karte fuer ca 300min und fuer 3 Monate gueltig ist. Einfach Nummer freirubbeln, kostenlose Nummer anrufen, Pin eingeben und loswaehlen. Fertig. Eigentlich ganz einfach.

Second Cup
Wer auf eine groesse und gute Auswahl an Kaffeespezialitaeten und Desserts steht sollte anstelle von Starbucks, den kanadischen Vertreter Second Cup aufsuchen. Angenehme Atmosphaere zu angenehmen Preisen und leckeren Kaffee haben sie auch noch. Zu finden in nahezu jeder Stadt an fast jeder Strassenecke.

Fast Food
Wie auch in Amerika gibt es in Kanada eine riessen Auswahl an Fast Food Ketten und die beginnen nicht immer nur mit einem goldenen M. In den groesseren Shopping Malls gibt es meistens eine eigene Etage an denen sich Bude an Bude reiht um den Hunger des gemeinen Buergers zu befriedigen, die sogenannten Food Courts. Bei unserer ausgiebigen Testreihe hat sich Wendys und A&W als die besten herauskristallisiert. Leckere Burger zu angenehmen Preisen. Lecker!

Poutine
Die Poutine ist der kulinaische Leckerbissen der frankophonen Kanadier. Zur Erklaerung: Man nehme handelsuebliche Pommes Frites garniert sie mit ein paar Brocken Cheddar und uebergiesst das ganze mit einer Sosse. Klingt eklig sieht auch widerlich aus, ist aber wahnsinnig lecker! Zu finden gibts diese Spezialitaet sogar in Fast Food Ketten wie Mc Donalds oder Burger King jedoch sollte man sie unbedingt in ihrer Geburtsstaette Montreal probieren. Testurteil saulecker!!

Zeitzonen in Kanada
Kanada besitzt 6 Zeitzonen. Vancouver liegt in der PST (MEZ -9h), Calgary in der MST (MEZ -8h), Winnipeg in der CST (MEZ -7h), Toronto liegt in der EST (MEZ -6h), Hallifax in der AST (MEZ - 5h) und Newfoundland hat auch seine eigene Zeitzone die NST (MEZ -4,5h).

Zudem wird auch die Zeit anders umgestellt als in Deutschland/Europa. Am zweiten Sonntag im Maerz wird sie eine Stunde vor und am ersten Sonntag im November eine Stunde zurueck gestellt.

Mitfahrgelegenheiten
Wer in Kanada guenstig von A nach B kommen moechte und kein eigenes Fahrzeug hat kann sich mal nach diversen Mitfahrgelgenheiten umschauen. Interessant hierfuer sind folgende Internetseiten: Craigslist, Amigo Express (nur in franzoesisch und nur fuer Quebec), Allo Stop (auch nur fuer Montreal und Quebec).
 
Greyhound und Coach Canada
Wer keine passende Mitfahrgelegenheit findet, kann sich auch fuer eine Busfahrt entscheiden. Hier gibt es zwei wichtige unternehmen Greyhound und Coach Canada. Die Busse fahren nahezu jede Kanadische Grosstadt an und wenn man den Studentenrabatt in Anspruch nimmt oder ein paar Tage im Vorraus bucht, kann man auch einiges an Geld sparen. Die Preise sind zwar nicht sehr guenstig aber immernoch billiger als per Flugzeug oder mit der Bahn. Wir haben aber bisher noch keines der beiden Unternehmen genutzt...

Hitchhiking oder Trampen
Wer ein begrenztes Budget, so wie wir, oder zu viel Zeit, so wie wir, oder einfach nur ein kleines Abenteuer sucht, der sollte sich auch mal ueberlegen in Kanada zu trampen. Die Leute die wir bisher getroffen haben waren sehr hilfsbereit und freundlich und so war es auch gar kein Problem fuer uns von Rivier du Loup nach Halifax zu trampen (knapp 1000km). Unser naechstes Ziel ist dann einmal komplett durch Kanada...
Also einfach an die richtige Highwayauffahrt oder einen Truck-Stop stellen und Daumen raus, besser noch ist ein Schild mit dem Stadtnamen.


TORONTO

Motorama
Sehr gutes und typisch kanadisch/nordamerikanisches Fruehstueck. Von Pancakes ueber French Toast bis hin zu Home Fries und Bacon, gibt es hier alles was was das fettige Fruestueckksherz begehrt. Die familiaere Atmosphaere und der guenstige Preis runden das ganze ab.

862 Danforth Ave.

Dangerous Dans
Die wohl ungesuendesten, weil fettigsten, Burger die es in Toronto zu kaufen gibt. Dennoch sind sie verdammt lecker und sind recht erschwinglich.
714 Queen Street East

The Burger Shoppe
Ohne uebertreiben zu wollen aber diese Burger sind definitiv die besten Burger der Stadt, unserer Meinung nach. Der Preis ist zwar etwas hoeher aber jeden Penny(Cent) wert. Das Fleisch wird immer frisch geliefert und nie tiefgekuehlt und dazu gibt es leckere Beilagen wie Poutine oder Pommes.
688 Queen Street East


OTTAWA

Canadian Museum of Civilization
Wer den Gang ueber die Bruecke nicht scheut, ueberquert nicht nur die Stadt- und Provinzgrenze, sondern kann auch Eines der kanadischen Vorzeigemuseen besuchen. Die charakteristische Architektur beherbergt Exponate der Indianerkunst, das Post- und Kindermuseum, so wie verschiedenen temporaere Ausstelungen.
100 Laurier Street

National Gallery of Canada

Was bietet die Hauptstadt ausser Museen und den Regierungsgebaeuden? Nicht zu viel, von daher sollte man den Glasbau auch von innen besuchen und etwas fuer den Kunstkritiker in sich tun.
380 Sussex Drive

Rideau Canal
Wer zur Winterzeit Ottawa besucht, der darf sich ueber ein ganz besonderes Spektakel freuen. Der Rideau Canal, welcher beinahe die komplette Stadt durchzieht, wird, sobald er zugefroren ist fuer Kufenfahrer aller Art geoeffnet und somit zur groessten oeffentlichen Schlittschuhbahn de Welt. Bildlich gesprochen auf einer laenge von 40 aneinanderliegenden Hockey Rings. Doch kommt nicht zu spaet so wie wir, Anfang Maerz hat das ganze Treiben sein Ende...

Byward Market
Eine grosse Markthalle im Herzen der Stadt in der ein Allerlei an Essensstaenden auf die Besucher wartet. Sehr gut um mal eben etwas zu snacken. Sobald die Sonne untergeht ist rund um den Markt auch das Nachtleben recht rege.

Beavertail
So wie man eben eine Poutine in Montreal essen muss, sollte man auch bei einem Besuch in Ottawa nicht auf den kulinarischen Genuss eines Beavertails verzichten. Diese langgezogenen Teigtaschen werden fritiert und nach Bedarf mit allerlei Suesskram bestrichen. Obama hatte auch einen also worauf wartet ihr noch? Lecker, yes we can!


MONTREAL

The Montreal Museum of Fine Arts
Grosse Teile der staendigen Ausstellung des Museums sind kostenlos. Zwar wird man etwas unsanft durch verschiedenste Epochen und Erdteile gestossen, aber eine absolute Empfehlung fuer einen Regentag.
P.O. Box 3000, Station "H" 

La Banquise
Hier, sagt man, findet ihr die beste Poutine in ganz Kanada. Egal ob mit TexMex Sosse, Carbonara oder einfach die Original Poutine, hier findet Ihr garantiert die Poutine die am besten zu euch passt.
946 Rue Rachel Est

HALIFAX

J. W. D.Books
Fuer Literaturinteressierte ein Muss, aber auch einen Besuch wert, wenn man einfach staunen will. Einen Buchladen der anderen Art findet man an der Ecke Prince und Barrington Street. Auf zwei Stockwerken findet man gebrauchte Buecher in allen Sprachen, aus allen Zeiten und ueber alle Themen. Zur Orientierung gibt es einen Lageplan in bester Nahverkehrsmanier und die alphabetische Ordnung gilt es zu respektieren.

Just us! Cafe
Wer einen kraeftigen Fair-Trade-Kaffee und angenehm ruhige Atmosphaere sucht, wird in der 1678 Barrington Street fuendig. Gutes Gewissen beim Kaffeeschlueren fernab der Fruehstuecksketten gibt es zum ueberraschend geldbeutelfreundlichen Preis.

Gus's Pub
Konzerte in europaeischen Groessenverhaeltnissen. Wir durften mit den Real McKenzies feiern, aber der Konzertkalender lockt mehrmals die Woche mit verschiedenen mehr und weniger bekannten Bands. 
2605 Agricola Street

Halifax Farmers' Market
Jeden Samstag bringt der Markt bewusste Geniesser, oekorrekte Produzenten und unzaehlige Strassenmusiker zusammen. Die Auswahl bietet Essbares fuer die Hand und den Kuehlschrank, Kunst und eine Atmosphaere, der die Stadt ihren gruenen Ruf zu verdanken hat. Wer dem grossen Ansturm entgehen will, sollte vor 9.30 Uhr aufkreuzen.
1496 Lower Water Street, (at the historic Keith's Brewery Building) 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: