Titelideenlosigkeit nach 17 Monaten Kanada-Blog

Veröffentlicht auf von Martin

Je näher das Ende rückt, desto schreibfauler werde ich. Heute in einem Monat steige ich in Anchorage in den Flieger. Was gibt es in der Zwischenzeit zu berichten?

Es wird wieder dunkel in Dawson City. Für etwa eine bis zwei Stunden pro Nacht.

Das Dawson City Music Fest war eine angenehme Abwechslung. Ein gutes Wochenende. Durfte mich als Security Lieutnant verkleiden und freundlich grinsend über das Festivalgelände schlendern. Gesehen habe ich unter anderem the Konstantines, Eliot Brood und nach dem Screetch-Erlebnis in Saint-John's zum zweiten Mal the Burning Hell.

Heute Abend steht die "Hump-Party" an. Gefeiert wird die Halbzeit der Touristensaison und trinken und essen darf man für 25 $ bis zum Umfallen.

Am Wochenende dann endlich der mehrtägige Kanutrip. Von Dawson geht es flussabwärts bis zur Mündung des Forty-Mile. Das sollte von Freitag bis Sonntag dauern.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Gruß aus der Heimat 07/22/2010 06:37


Nicht traurig sein, Deutschland ist auch schön!