plötzlich tatsächlich

Veröffentlicht auf von Martin

Ich habe geadcht ich brauche viel länger um nach Anchorage zu kommen. Jetzt bin ich hier und habe drei ganze Tage. Statt Heimweg doch noch mal ein paar Tage Urlaub. Gestern bin ich etwas durch die Stadt gewandert und wurde von einem Schweizer aus meinem Mittagsschlaf gerissen.

Wir sind dann für ein paar Bier in die Stadt gezogen, sind in der Sleeping Lady Brewery fündig geworden und haben auf dem Heimweg noch die ein oder andere Bar mitgenommen. Wieder deutsch gesprochen und viel gelacht. Reißt man alleine, sind dafür Hostels auf jeden Fall gut.

Doch jetzt bin ich bei Jeff und Couchsurfing ist auch in Alaska top. Mit einer Freundin werde ich später einen kleinen Roadtrip machen und das schöne Wetter nutzen. Wir wollen in eine Bucht fahren, in der man zur Zeit Wale sehen sollte. Am Abend geht es dann mit seiner Mitbewohnerin zu ein paar Freunden zum Abendessen. Die Planung klingt so weit auf jeden Fall schon mal sehr gut.

Was morgen passiert wird man sehen. Was am Samstag passiert, weiß ich schon.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post